•  

    Wirbelsäulennahe Injektionstechniken

    Bei diesen Injektionstechniken werden Arzneimittel direkt an Nerven oder Wirbelsäulengelenke gespritzt, die z.B. von einem Bandscheibenvorfall oder einer Bandscheibenvorwölbung gereizt werden.